Ausbildungsmodule

Ich habe für die zukünftigen Ausbildungen im DVag, wie auch im VVag-Bereich Module entwickelt, die fest stehen. Die Ausbildungsinhalte gehen von den Basic´s aus und erhöhen sich leicht in der Qualität. Angelehnt sind diese Themen an RSU-Vorgaben, und natürlich an den klassischen Heimatschutzaufgaben wie Objektschutz, räumliche Sicherung. Die Module können immer nur als „Ganzes“ verwendet werden. Eine Themensuche wie früher entfällt gänzlich. Der Vorteil liegt auf der Hand: man muss nicht mehr  überlegen, was man denn nun mal ausbilden könnte. Das Absolvieren der Module in chronologischer Reihenfolge, führt zur „Kobe“ – Qualifizierung = Kompetenzbefähigung. Ich gebe den/meinen Reservisten damit wieder eine Qualitätsperspektive. Alle Ausbildungen mit Waffen sind auch mit Waffen! Sie beginnen mit Waffensport und enden mit Waffenreinigen. Alle Ausbildungen im VVag-Bereich sind Marsch- und Theorieübungen! Sie beginnen immer mit Formalausbildung! Die Themen sind vielfältig, auch im Bereich allg. Erwachsenenbildung, Führerausbildung, taktische Elemente, Karte, Orientierung, Lager, Jagd, Wald und Wild, Erste Hilfe usw. Raus aus den U-Räumen wenn Waffen am Mann sind, für Theorie steht uns die VVag als Instrument zur Verfügung. Auf uns warten spannende Zeiten und ich freue mich darauf.

Ausbildungsmodule-NEU.pdf

Weißbuch – „die Bibel des Soldaten“

Am Samstag den 19.05. fand auf dem Bodelsberg eine Informationsstunde, aus der 3 wurden, statt.  Thema: Das Weißbuch, Reservistenverband, was nun?, RSU-Kräfte Ausbildung – Aufgaben. Die Einladung ging mit Hauptaugenmerk an die Förderer unseres Verbandes hinsichtlich o. gen. Themen. Förderer fördern, um diese endlich ins Boot zu holen! Die Auswertung des Weißbuches bedeutet vor allem eines, „Resilienz“ verstehen – umsetzen – anwenden. Zu diesem Zweck brauchen wir eben auch die Förderer, diese spielen eine wichtige Rolle für die Zukunft unseres Verbandes. Förderer müssen sich unbedingt mehr für den Verband einbringen, auch sie sind Mittler, sie haben die gleiche Pflicht  wie unsere „gedienten Mitglieder“. Auch sie haben zur inneren Stärke unseres Lande beizutragen- dies ist ihre wichtigste, erste Aufgabe- keine sonst!     Wichtig für alle: Weißbuch lesen!

Mit der RK auf die Lenzenkaser I

Vom 15. bis 17.12.2017 wollten wir nochmal echten Winter sehen. Und den bekamen wir!
Geplant war 08:00 erste Bahn; 10:30 Weißwurstessen. Alles hat gepasst. Frische Brezen hatten wir noch ganz früh in einer
Bäckerei besorgt.
Über Nacht einen Meter Neuschnee. Man konnte die Hütte nur noch mit Schneeschuhen verlassen.
Wir haben Touren in tiefstem Schnee gemacht, Lawinenprofile gegraben, Schneehöhlen gebaut, und und.
Schade dass nur wenige Teilnehmer dabei waren, ich hatte extra noch an alle RK-Vorsitzenden geschrieben, ausdrücklich:
Körperliche Voraussetzung: Stehen können.
Leider haben wahrscheinlich die meisten gar nichts davon erfahren. Warum? Ich weiß es nicht oder will mich gar nicht ärgern.
Hier ein paar Bilder und Eindrücke unseres Aufenthaltes in einer so ganz anderen Welt. Man möchte nicht mehr weggehen.

 

Bilder aus Landsend

 

 

Neuwahlen der Vorstandschaft v. 07.12.2017

Die diesjährigen Wahlen der Vorstandschaft waren nicht nur durch Einmütigkeit gekennzeichnet, sondern auch durch Einstimmigkeit. Der erste Vorsitzende bleibt Wilhelm Fehr.  Zweiter Vorsitzender: Wilfried Büttner. Kassenwart: Andreas Dörfler. Schriftführer: Ralph Feil. Revisoren: Ferdinand Wegscheider und Harald Bourguignon. Bereits nach einer Stunde konnte Wahlleiter und KreisOrgLeiter Steinbauer die Wahlveranstaltung als beendet signieren.

Auszeichnungen und Ehrungen
Für besondere Verdienste in der RK-Kempten wurden ausgezeichnet:
Markus Zeller, Gabi Neuhaus, Uwe Neuhaus.
Ihrem außerordenlichen Engagement ist es zu verdanken, dass viele unserer Veranstaltungen überhaupt erst möglich sind. Aufgrund dieser überdurchschnittlichen Leistung wurden alle drei mit Kreismedaille in Bronze ausgezeichnet.

Beschlüsse
Aufgrund der vielen VVag + Ute (50 für 2018) und der Mitgliederwerbung, wurde die Unterstützung für Förderer, besonders die Jugend, für Veranstaltungen oder echten Events mit 20€ pro Teilnehmer/Tag, beschlossen.  Weitere: Anschaffung von Darstellungsmittel; Imbiss für Ehrenzug; Unterstützung der Sicherheitstagung 50€.

Auch in 2018 werden wir nicht schlafen! Meine erste und wichtigste Aufgabe als 1. Vorsitzender ist und bleibt, meinen Kameraden etwas zu bieten. Das werde ich tuen: Mit 50 beantragten VVag/Ute-Möglichkeiten haben wir alles offen, vom Hüttenaufenthalt, Kletterausbildung, Schießen und der evt. Aufenthalt in Stetten zur Kämpferbahn, usw.                  Zusätzlich haben wir auf unserem Bodelsberg immer eine Übungslandschaft, die uns alle Ideen öffnet. Für I. Quartal habe ich auf jeden Fall vor, einige RK´s zu einem Weißwurstessen einzuladen. Zusätzlich hätte ich gerne mit THW oder und RotemKreuz etwas „kreiert“.  Die Hundestaffel wäre auch einmal etwas interessantes, gerade im Hinblick auf die letzte SERE-Ausbildung. Frei nach Rudi: Lass dich überraschen.                                                                                                 Euer:   Whisky – India – Lima – Lima – India



 

Hüttenaufenthalt Lenzenkaser

Wir haben die Hütte Lenzenkaser I vom 15.12. – 18.12.2017. Anreise ist 15.12. bis spätestens 11:50 (letzte Bahn). Es ist auch der Aufstieg möglich (800Hm ca. 3.Std bis Schrecksattel). Abstieg am Sonntag auch individuell möglich. Bahn fährt ab Montag wieder, geplante Abfahrt 10:00. Interessenten bitte melden. Die Hütte liegt in traumhafter Lage auf dem Gebirgsübungsplatz Lenzenkaser und ist einzigartig in ihrer Lage. Verpflegung, Getränke ist alles vorhanden. Diese Hütte ist mit einem Fahrzeug nicht zu erreichen! Also auf geht’s.